Fünf Strafverfahren für 28-Jährigen nach Polizeikontrolle

Von dpa 22.08.2021, 11:05 • Aktualisiert: 24.08.2021, 05:07

Garbsen - Gleich fünf Strafverfahren kommen auf einen Autofahrer zu, der in Garbsen bei Hannover von der Polizei kontrolliert wurde. Zuerst sei bei einem Test herausgekommen, dass der 28-Jährige unter dem Einfluss von Kokain stand, teilte die Polizei am Sonntag mit. Außerdem besaß der Mann keinen Führerschein und an seinem Auto waren falsche Kennzeichen angebracht. Schließlich entdeckten die Beamten im Wagen am Samstagnachmittag noch Zigarettenstangen im Wert von 2400 Euro, die nur wenige Kilometer weiter gestohlen wurden.

Dem Mann wurde in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Auf ihn kommen nun Verfahren wegen Urkundenfälschung, Fahren unter Betäubungsmitteln, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Diebstahl zu.