Gewitter und stürmische Böen zum Wochenstart

Von dpa 05.07.2021, 07:30
Blitze entladen sich während eines Gewitters.
Blitze entladen sich während eines Gewitters. Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Hannover - Der Start in die neue Woche wird in Niedersachsen nicht besonders sommerlich. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet immer wieder Schauer und Gewitter, lokal sogar mit Starkregen. Teilweise sollen 15 Liter pro Quadratmeter innerhalb kürzester Zeit vom Himmel kommen, wie eine DWD-Sprecherin sagte. Viele Wolken geben der Sonne zudem nur geringe Chancen sich zu zeigen. Es wird schwül mit Höchstwerten von etwa 20 Grad an der Küste und bis zu 23 Grad im Binnenland.

In der Nacht lässt der Regen etwas nach. Die Temperaturen fallen an der Küste auf Tiefstwerte von etwa 15 Grad, im Binnenland liegen sie zwischen 14 und 16 Grad. Der Dienstag wird laut Vorhersage ähnlich regnerisch wie der Montag, auch Gewitter und lokaler Starkregen sind erneut möglich. Hinzu kommen Windböen der Stärke 7 an der Nordseeküste. Im Weser-Leine-Bergland und im Harz sind auch stürmische Böen möglich. Die Höchstwerte liegen bei 22 bis 25 Grad im westlichen Teil des Landes und bis zu 27 Grad im Osten.