Glawe: Bundesländer helfen mit 400 Millionen Euro

Von dpa
Harry Glawe (CDU), Wirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern.
Harry Glawe (CDU), Wirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern. Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Schwerin - Die Bundesländer werden nach Worten von Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) mit 400 Millionen Euro beim Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe helfen. Der Nordosten werde sich entsprechend seiner Einwohnerzahl daran beteiligen, sagte Glawe am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in Schwerin. Das wären nach seinen Worten acht bis neun Millionen Euro. Glawe ist stellvertretender Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern.

Bei den Überschwemmungen sind in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz mehr als 160 Menschen ums Leben gekommen. Ganze Ortschaften sind zerstört, die Infrastrukturen schwer beschädigt.