Golfturnier in der Nähe von Hamburg um zwei Tage verlegt

Von dpa

Winsen/Luhe - Wegen der verschärften Corona-Einreiseregeln für Großbritannien werden die Porsche European Open der Golfprofis vor den Toren Hamburgs nun zwei Tage später am 5. Juni beginnen. Das Turnier wird auch nur über drei Tage und über 54 statt 72 Löcher gespielt. Das teilte der Veranstalter am Donnerstag mit.

Durch die Verlegung soll den vielen englischen Teilnehmern ermöglicht werden, die neuen Quarantäne-Maßnahmen zu erfüllen. Die Bundesregierung stuft Großbritannien als Virusvariantengebiet ein, weil sich dort die zuerst in Indien entdeckte Corona-Variante ausbreitet. Damit dürfen seit Sonntag Fluggesellschaften, Bus- und Bahnunternehmen nur noch deutsche Staatsbürger oder in Deutschland lebende Personen nach Deutschland befördern. Für Einreisende gilt eine Quarantänepflicht, die auch nicht durch negative Tests verkürzt werden kann.

Gespielt wird auf den Green Eagle Golf Courses im niedersächsischen Winsen an der Luhe. Die Veranstaltung ist mit 1,2 Millionen Euro dotiert.