Arbeitsmarkt

Gut eine Million Menschen in Sachsen pendeln zur Arbeit

Von dpa Aktualisiert: 25.11.2022, 22:31
Autos bewegen sich am frühen Morgen im Berufsverkehr.
Autos bewegen sich am frühen Morgen im Berufsverkehr. Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Kamenz - Das Gros der Erwerbstätigen in Sachsen arbeitet außerhalb des eigenen Wohnortes und pendelt zur Arbeit. Voriges Jahr habe dies 1,02 Millionen Menschen betroffen, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag mit Verweis auf den „Pendleratlas Deutschland“ mit. Dem standen rund 970.000 Männer und Frauen gegenüber, die in ihrem Wohnort arbeiteten. Pendlermagnete sind den Statistikern zufolge die drei größten Städte Sachsens: Leipzig, Dresden und Chemnitz.

Die Statistik umfasse Pendlerzahlen für alle Erwerbstätigen und sei erstmals in dieser Form erstellt worden, hieß es. Daher seien noch keine Aussagen über Trends möglich. Über eine interaktive Karte im Internet können Interessierte für ihre jeweilige Gemeinde jeweilige Daten zu den Pendlern abrufen.