Hamburgs Senioren bekommen im Schnitt 1275 Euro

Von dpa
Eurobanknoten liegen auf einem Tisch.
Eurobanknoten liegen auf einem Tisch. Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

Hamburg - Hamburgs Seniorinnen und Senioren haben im vergangenen Jahr annäherungsweise im Schnitt 1275 Euro Rente pro Monat erhalten. Das sind etwa 33 Euro weniger als im Bundesschnitt, aber gut 36 Euro mehr als 2019. Insgesamt erhielten die 392.000 Frauen und Männer nach Angaben des Statistikamts Nord vom Montag im 2020 eine gesetzliche, private und betriebliche Jahresrente in Höhe von durchschnittlich rund 15.300 Euro - 400 Euro weniger als der Bundesschnitt, aber 437 Euro mehr als 2019. Insgesamt seien rund sechs Milliarden Euro ausgezahlt worden.

Es gab jedoch große Unterschiede zwischen Männern und Frauen. So erhielten Männer im Schnitt 1375 Euro pro Monat, Frauen dagegen nur etwa 1192 Euro. Nach Angaben des Statistikamts lag die durchschnittliche Jahresrentenleistung bei Männern bei etwa 16.500 Euro und bei Frauen bei 14.300 Euro.