Handball: Aufsteiger Zwickau sucht Rückraum-Verstärkung

Von dpa

Zwickau - Aufsteiger BSV Sachsen Zwickau will sich für die Handball-Bundesliga auf insgesamt vier Positionen verstärken. Nach dem Zugang der Ex-Leipzigerin Nele Kurze sucht der Verein vor allem erfahrene Spielerinnen, um konkurrenzfähig zu sein. „Weiter suchen wir auf Rechtsaußen und zwei möglichst bundesligaerfahrene Rückraumspielerinnen“, sagte Trainer Norman Rentsch der „Freien Presse“ (Mittwoch). In Elaine Rode, Katarina Pavlovic, Lisa Felsberger und Nadja Bolze werden vier Spielerinnen die Mannschaft verlassen.

Der Etat des BSV soll um 25 Prozent auf 550.000 Euro steigen. Möglich ist das auch durch die Meistersaison. „Was ich sagen kann, ist, dass wir durch den Erfolg an Reputation gewonnen haben. Sponsoren sind auf uns zugekommen und wollen den Verein unterstützen“, sagte Rentsch. Von 26 Spielen hatte Zwickau 22 gewonnen und den Aufstieg bereits vorzeitig fixiert. Zuletzt hatte Zwickau in der Saison 1995/96 in der Bundesliga gespielt.