Polizeikontrollen

Handy, Laptop, Tablet am Steuer: 630 Verstöße

Von dpa Aktualisiert: 29.09.2022, 10:14
Ein Polizeibeamter hält eine Winkerkelle in den Händen.
Ein Polizeibeamter hält eine Winkerkelle in den Händen. Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Magdeburg - Bei Schwerpunktkontrollen zur Ablenkung im Straßenverkehr hat die Polizei in Sachsen-Anhalt rund 630 Verstöße festgestellt. An 216 Kontrollstellen seien fast 4200 Autos, Fahrräder und Lkw unter die Lupe genommen worden, teilte das Innenministerium am Donnerstag in Magdeburg mit. In 110 Fällen hätten Fahrer von Kraftfahrzeugen elektronische Geräte wie Mobiltelefone, Tablets oder Laptops benutzt. 39 Radfahrer nutzten verbotener Weise ein solches Gerät während sie unterwegs waren. Zwölf Mal trugen sie Kopfhörer, zudem stellte die Polizei vier Fahrer fest, die über rote Ampeln fuhren.

Darüber hinaus wurden Raser, Gurtmuffel, betrunkene Fahrer sowie solche ohne Fahrerlaubnis gestoppt. Es handelt sich eine Bilanz der länderübergreifenden Aktion Roadpol „Focus on the Road“ aus der vergangenen Woche.