Handball

Hannover-Coach Prokop: „Positive Schlagzeilen“ schreiben

Von dpa
Der neue Cheftrainer der TSV Hannover-Burgdorf: Christian Prokop.
Der neue Cheftrainer der TSV Hannover-Burgdorf: Christian Prokop. Robert Michael/dpa/Archivbild

Hannover - Nach mehr als einem Jahr Pause geht der frühere Handball-Bundestrainer Christian Prokop mit großer Vorfreude ins erste Saisonspiel mit seinem neuen Club TSV Hannover-Burgdorf. „Wir wollen in Hannover weiter für positive Schlagzeilen sorgen und uns handballerisch entwickeln. Wenn uns das gelingt, dann werden wir auch tabellerarisch unsere Ziele erreichen“, sagte Prokop am Mittwoch. Am Donnerstag (19.05 Uhr) starten die Niedersachsen mit einem Heimspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen in die neue Spielzeit. „Wir wollen schon in diesem Spiel den Grundstein für die Saison legen, was unser Auftreten und die Aura angeht“, sagte Prokop.

Prokop war im Februar 2020 nach Platz fünf bei der EM als Nationalcoach freigestellt worden und danach ohne Job. „Die Vorfreude ist daher schon riesig, dass es jetzt los geht“, sagte der 42-Jährige. Auf ein genaues Saisonziel will sich der Nachfolger des Spaniers Carlos Ortega noch nicht festlegen. „Wir müssen erst einmal die Saison anlaufen lassen“, sagte Prokop.

Besonders freuen sich die Hannoveraner darauf, dass endlich wieder Zuschauer in der ZAG Arena zugelassen sind. „Die Euphorie in der Mannschaft ist sehr groß und alle freuen sich auf die Partie“, sagte Mannschaftskapitän Fabian Böhm. Angst, dass nach der langen Phase ohne Zuschauer viele Fans nicht wieder in die Hallen kommen, hat Böhm nicht. „Ich glaube, das ist ein Prozess in vielen Bereichen. Wir befinden uns eben noch in der Pandemie. Wir werden peu à peu wieder zur Normalität zurückehren. Das wird sich im Laufe der Saison einpendeln“, sagte der Nationalspieler.