Haus der Weimarer Republik: Erweiterungsbau feiert Richtfest

Von dpa 05.07.2021, 15:39
Blick auf das Haus der Weimarer Republik am Theaterplatz.
Blick auf das Haus der Weimarer Republik am Theaterplatz. Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Weimar - Nach Verzögerungen in der Planungsphase schreitet der Erweiterungsbau am Haus der Weimarer Republik nun planmäßig voran. Am Montag wurde der Rohbau des Gebäudes wie angepeilt zu Anfang Juli und damit rund neun Monate nach Baubeginn mit einem Richtfest eingeweiht. Der Anbau soll bis zum März 2022 fertiggestellt werden und den Erinnerungsort an die Geburtsstunde der Weimarer Republik mit Räumen für Veranstaltungen, Seminare und Ausstellungen ergänzen, wie die Stadtverwaltung Weimar mitteilte.

Wegen gestiegener Baukosten hatte die Stadt die Ausschreibung für den Erweiterungsbau zunächst gestoppt. Erst nachdem das Bundesministerium für Justiz- und Verbraucherschutz die Förderung von Seiten des Bundes um zwei Millionen auf fünf Millionen Euro aufgestockt hatte, ging es mit der Planung weiter. Insgesamt veranschlagt die Stadt rund 5,3 Millionen Euro für den Anbau. Zu dem Richtfest kam auch Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD).

Das Haus der Weimarer Republik war am 31. Juli 2019 im historischen Kulissenhaus des Deutschen Nationaltheaters eröffnet worden - genau 100 Jahre nach der Verabschiedung der Weimarer Reichsverfassung. Im Theater hatte 1919 die verfassunggebende Nationalversammlung getagt. Im ersten Jahr zählte das Museum, das an die erste parlamentarische Demokratie in Deutschland erinnern will, 31 000 Besucher.