Brände

Hausbrand mit technischer Ursache: Leiche wird untersucht

Von dpa
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Wiek - Ein Feuer in einem Haus in Wiek auf Rügen, bei dem am Dienstag nach dem Löschen ein Leichnam gefunden wurde, geht auf eine technische Ursache zurück. Das haben Untersuchungen eines Gutachters ergeben, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch in Stralsund sagte.

Demnach sei die Elektroanlage im Erdgeschoss des Wohnhauses Ausgangspunkt des Brandes gewesen, hieß es. Bei dem Feuer war das Haus zerstört worden, der Schaden wird auf 200 000 Euro geschätzt.

In dem Haus wohnten ein 83-jähriger Mann und seine 67 Jahre alte Frau. Der Mann hatte sich mit Rauchvergiftungen retten können. Die Identität des Leichnams wird laut Polizei noch geklärt. Geprüft wird, ob es sich um die immer noch vermisste Frau handelt. Hinweise darauf, dass sich Dritte in dem Haus aufgehalten haben, gebe es bisher nicht.