Hochtief-Tochter Cimic bekommt milliardenschweren Auftrag

Von dpa

Sydney - Die australische Hochtief-Tochter Cimic hat einen milliardenschweren Auftrag in ihrem Heimatmarkt an Land gezogen. Die zur Cimic-Gruppe gehörenden Unternehmen CPB Contractors und UGL gehören zu einem Konsortium, das von der Regierung des Bundesstaates New South Wales für den Bau des ersten Abschnittes der Autobahn M6 in Sydney ausgewählt wurde, wie das Unternehmen am Pfingstmontag in mitgeteilt hatte. Der Planungs- und Bauauftrag werde Cimic Einnahmen von etwa 1,95 Milliarden australischen Dollar (1,24 Mrd Euro) einbringen. Der insgesamt 2,5 Milliarden Dollar teure Bau soll Sydneys Süden mit dem weiteren Autobahnnetz der Stadt verbinden. Die Bauarbeiten sollen 2022 beginnen und 2025 abgeschlossen sein.