Hoher Schaden bei Brand eines Getreidefeld

Von dpa
Ein Feuerwehrauto fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz.
Ein Feuerwehrauto fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz. Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Altenkirchen - Beim Brand eines etwa 15 Hektar großen Getreidefeldes auf der Halbinsel Wittow im Norden Rügens ist am Samstag ein Schaden von rund 27.000 Euro entstanden. Die Brandursache blieb zunächst unbekannt, Erntearbeiten hätten zum Zeitpunkt des Brandes nicht stattgefunden, teilte das Polizeipräsidium in Neubrandenburg mit.

Das Feuer wurde von rund 50 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren aus vier umliegenden Gemeinden gelöscht. Es wurde eine Strafanzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.