Holter will Corona-Testangebot an Schulen abschaffen

Von dpa
Helmut Holter (Linke) sitzt im Thüringer Landtag.
Helmut Holter (Linke) sitzt im Thüringer Landtag. Michael Reichel/dpa/Archivbild

Erfurt - Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Linke) will die Corona-Tests an Schulen zwei Wochen nach den Sommerferien abschaffen. „Kinder und Jugendliche sind nicht diejenigen, die besonders gefährdet sind, sie gehören nicht zu den vulnerablen Gruppen. Deswegen sollten wir uns nach meiner Auffassung auf die konzentrieren, die Symptome zeigen“, sagte Holter der Deutschen Presse-Agentur. Er sei dafür, das Testangebot an Thüringer Schulen noch zwei Wochen nach den Sommerferien aufrecht zu erhalten. Danach sollten aber nur noch jene getestet werden, die Symptome zeigen.

„Das sollte nach meiner Auffassung dann aber nicht mehr die Schule machen, sondern das muss vom Gesundheitsamt dann angewiesen werden“, sagte Holter. Dabei seien dann die Kinder- und die Hausärzte gefragt. Nach einem positiven Schnelltest müsse ohnehin ein PCR-Test gemacht werden, der auch bisher nicht in der Schule möglich war.