HSB-Präsidentschaft: Drei Frauen und ein Mann bewerben sich

Von dpa

Hamburg - Ein Quartett bewirbt sich um die Präsidentschaft beim Hamburger Sportbund (HSB). Gesucht wird der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Jürgen Mantell, der nach siebenjähriger Amtszeit nicht mehr antritt.

Eine Findungskommission hat seit Herbst vergangenen Jahres drei Frauen und ein Mann ausgewählt: die 72 Jahre alte ehemalige HSB-Vizepräsidentin Angela Braasch-Eggert, die 50 Jahre alte Vorsitzende der Rudergesellschaft Hansa Katharina von Kodolitsch, den 42 Jahre alten HSB-Vizepräsidenten und Schatzmeister des Hamburger Fußball-Verbandes Christian Okun sowie die 53 Jahre alte Leistungssportlerin im Marathon und Para-Rudern Sylvia Pille-Steppat.

Bei der Mitgliederversammlung am 13. November werden alle Positionen des HSB-Präsidiums neu gewählt.