2. Bundesliga

HSV hofft vor Topspiel auf schnelles Dompé-Comeback

Von dpa Aktualisiert: 29.09.2022, 14:03
HSV-Trainer Tim Walter.
HSV-Trainer Tim Walter. Michael Schwartz/dpa/Archivbild

Hamburg - Zweitliga-Tabellenführer Hamburger SV hofft vor dem Spitzenspiel bei Hannover 96 auf ein Blitz-Comeback des Flügelstürmers Jean-Luc Dompé. „Bei Jean-Luc wird es von Tag zu Tag besser. Heute hat er schon auf dem Laufband gearbeitet. Warten wir mal die nächsten Tage ab“, sagte HSV-Trainer Tim Walter am Mittwoch bei der Pressekonferenz zu diesem Spiel (Freitag, 18.30 Uhr/Sky). Der 27 Jahre alte Linksaußen aus Frankreich hatte während der Länderspiel-Pause im Training einen Außenband-Anriss im rechten Sprunggelenk erlitten.

Sollte Dompé bis zum Freitag nicht rechtzeitig fit werden, dürfte der im vergangenen Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf (2:0) nach seiner Einwechselung überzeugende Sonny Kittel (29) wieder in die Startelf zurückkehren. „An Sonny scheiden sich bei vielen die Geister. Bei mir nicht“, sagte Walter.

Der HSV-Coach rechnet in Hannover mit einem harten Spiel. „Es wird auf die Intensität ankommen. Hannover wird aggressiv spielen, wir müssen und wollen dagegen halten“, sagte Walter. Der 46-Jährige geht davon aus, dass die zuletzt sechs Mal in Serie ungeschlagenen Niedersachsen seinem Team alles abverlangen werden: „Sie werden auf Konter lauern und wahrscheinlich sehr hoch verteidigen. Aber wir sind auf alle Eventualitäten eingestellt.“