Immer mehr Freizeiteinrichtungen in Thüringen öffnen wieder

Freizeit unter freiem Himmel stand 2021 coronabedingt vor allem für Wanderungen. Mit sinkender Inzidenz in Thüringen bieten sich immer mehr Optionen.

Von dpa 04.06.2021, 06:02

Erfurt/Jena/Gera/Weimar - Mit immer weniger Corona-Neuinfektionen ist immer mehr in Kunst, Kultur und Sport möglich. Nach und nach vermelden einzelne Freizeiteinrichtungen laut einer Sprecherin der Thüringer Tourismus GmbH, dass sie wieder öffnen. So empfängt die Freizeitanlage Inselberg Funpark zwischen Tabarz und Brotterode (Gotha) nach monatelanger Zwangspause seit Donnerstag wieder täglich ab 10 Uhr Besucherinnen und Besucher. Sommerrodeln ist mit Maske und Abstand möglich, der Hochseilgarten bleibt allerdings noch geschlossen. Im Aktivpark Hohenfelde in Kranichfeld (Weimarer Land) können ab Freitag aber auch Kletterfans auf ihre Kosten kommen. Auch die Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten in ehemaligem Schieferbergwerk in Saalfeld (Saalfeld-Rudolstadt) ist wieder offen.

Die Freibäder in Eisenach und Erfurt starten am Freitag unter Auflagen in die Badesaison, im Bad Salzunger Freibad „Drei Eichen“ sowie in den Schwimmbädern in Tiefenort und Gumpelstadt (Wartburgkreis) wird noch daran gearbeitet, die Bäder fit zu machen. Am 15. Juni und 20. Juni soll dort geplanscht werden.

Zum Saisonauftakt am kommenden Wochenende lädt die Klassik Stiftung Weimar ihre Besucherinnen und Besucher ein, Schloss und Park Belvedere neu zu erleben. Am Samstag soll das Schloss Belvedere mit neu gestaltetem Eingangsbereich und einem interaktiven Parkmodell im Westpavillon öffnen. Erste Theatervorstellungen unter freiem Himmel finden am Freitagabend in Erfurt und Gera statt.

Seit Mittwoch sind in Thüringen mit der neuen Landesverordnung zahlreiche Lockerungen möglich - etwa für Freizeitparks und Freibäder. Immer mehr machen nun angesichts stabiler Inzidenzwerte davon Gebrauch.