Impfen ohne Termin: Andrang in Berlin-Wedding

Von dpa
Ein Arzt impft mit einem Corona-Impfstoff.
Ein Arzt impft mit einem Corona-Impfstoff. Fabian Sommer/dpa/Symbolbild

Berlin - Eine Corona-Impfaktion im Soldiner Kiez in Berlin-Wedding hat am Wochenende zahlreiche Berlinerinnen und Berliner angelockt. Gedacht sind die Schwerpunktimpfungen für Menschen in sozial benachteiligten Gebieten. Nach dem Beginn der Aktion am Freitag wurde der Impfstoff am Samstag jedoch unabhängig vom Wohnort für alle Berliner freigegeben.

Von den insgesamt 2400 Dosen sei noch viel da, teilte das Bezirksamt Mitte mit. „Wir schicken niemand weg.“ Das Interesse wuchs - am Sonntag mussten Impfwillige zwei Stunden warten, bis sie an der Reihe waren. 200 zusätzliche Dosen wurden beschafft. Auch in Charlottenburg-Nord lief eine Impfaktion.