Industrieumsätze auf tiefstem Stand seit fünf Jahren

Von dpa

Hamburg - Die Folgen der Corona-Pandemie haben die Umsätze in Hamburgs Industrie zum Jahresauftakt auf den tiefsten Stand seit fünf Jahren gedrückt - allerdings je nach Branche mit gegenläufigen Entwicklungen. Unter dem Strich stand ein Wert von 15,5 Milliarden Euro, 12,5 Prozent weniger als ein Jahr zuvor und sogar 16,4 Prozent weniger als im ersten Quartal 2019, wie das Statistikamt Nord am Mittwoch in Hamburg mitteilte.

Hinter dieser Entwicklung steht allerdings ein starkes Minus in der Mineralölverarbeitung, der in der Hansestadt mit Abstand umsatzstärksten Branche. Deren Umsätze schrumpften um 20,3 Prozent auf 5,8 Milliarden Euro. Auf der anderen Seite legten Betriebe der Metallerzeugung und -bearbeitung binnen Jahresfrist um 31,9 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro zu. „Insgesamt überschreiten bei vier der elf führenden Branchen die Umsätze das Niveau des Vergleichszeitraums vor der Pandemie (1. Quartal 2019).“