Inzidenz im Norden liegt bei 3,8

Von dpa 10.07.2021, 20:26
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch.
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch. Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Kiel - Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist am Samstag leicht gefallen - auf 3,8 nach 3,9 am Vortag. Nach Angaben der Landesmeldestelle (Stand: 19.35 Uhr) gab es 21 registrierte Neuinfektionen im Land (Freitag: 14). Am Samstag vor einer Woche waren 20 Neuinfektionen gemeldet worden und die Inzidenz lag bei 3,6.

Die Gesamtzahl der Corona-Toten im Bundesland lag weiter bei 1626. Im Krankenhaus wurden den Angaben zufolge 16 Covid-19-Erkrankte behandelt, sechs von ihnen liegen auf der Intensivstation. Diese Zahlen änderten sich seit Freitag nicht.

Neumünster bleibt die Stadt mit der mit Abstand höchsten Sieben-Tage-Inzidenz im Land. Sie lag weiterhin bei 20,0. Danach folgen Pinneberg (6,6) und Lübeck (6,0). Im Kreis Steinburg lag die Sieben-Tage-Inzidenz wie am Vortag bei Null.