Gesundheit

Inzidenz in Schleswig-Holstein leicht gesunken

Von dpa 05.09.2021, 23:24
Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet.
Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet. Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Kiel - Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Schleswig-Holstein ist innerhalb eines Tages minimal gesunken. Die Landesmeldestelle gab sie am Sonntag mit 50,5 an, nachdem es tags zuvor 51,4 gewesen waren und am Sonntag vor einer Woche 47,9. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der innerhalb einer Woche erfassten Neuansteckungen pro 100.000 Menschen an.

Innerhalb eines Tages wurden nun landesweit 54 Neuinfektionen gemeldet, am Sonntag vor einer Woche waren es 80 gewesen. An Sonntagen sind die Zahlen oft niedriger, weil weniger getestet wird und weniger Testergebnisse übermittelt werden.

Die Lage in den Krankenhäusern hat sich im Vergleich zu den beiden Tagen davor nicht verändert: Den Angaben zufolge wurden weiterhin 64 Covid-19-Patienten behandelt. Ebenfalls unverändert zum Vortag liegen 20 Menschen auf der Intensivstation, 16 davon werden beatmet. Die Gesamtzahl der Corona-Toten seit Beginn der Pandemie liegt in Schleswig-Holstein bei 1657, das ist einer mehr als am Vortag.

Unter den Kreisen bleibt die Sieben-Tage-Inzidenz in Kiel am höchsten, nun mit 92,1 (Vortag: 96,5). Die niedrigste Sieben-Tage-Inzidenz verzeichnet weiterhin der Kreis Schleswig-Flensburg mit nun 17,3 (Vortag: 16,8).