Gesundheit

Inzidenz in Schleswig-Holstein stagniert bei knapp 50

Von dpa 03.09.2021, 19:38
Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau einen Abstrich für einen Corona-Test.
Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau einen Abstrich für einen Corona-Test. Moritz Frankenberg/dpa/Symbolbild

Kiel - Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein stagniert bei knapp 50. Die Landesmeldestelle gab sie am Freitag mit 49,5 an, nachdem es tags zuvor 49,4 waren und am Freitag vor einer Woche 47,2. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der innerhalb einer Woche erfassten Corona-Neuansteckungen pro 100.000 Menschen an. Innerhalb eines Tages wurden landesweit 216 Neuinfektionen gemeldet - fast genauso viele wie am Freitag vor einer Woche, als es 218 waren.

In den Krankenhäusern werden den Angaben zufolge derzeit 64 Covid-19-Patienten behandelt - das sind 3 weniger als am Donnerstag gemeldet worden waren. 20 Menschen liegen auf der Intensivstation (Vortag: 18), 16 davon werden beatmet (Vortag: 15). Es wurde ein neuer Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet, somit steigt die Gesamtzahl der Toten seit Beginn der Pandemie in Schleswig-Holstein auf 1656.

Unter den Kreisen bleibt die Sieben-Tage-Inzidenz in Kiel am höchsten, nun mit 92,9 (Vortag: 88,0). Die niedrigste Sieben-Tage-Inzidenz verzeichnet weiterhin der Kreis Schleswig-Flensburg mit nun 17,3 (Vortag: 20,2).