Isata Kanneh-Mason nimmt Leonard Bernstein Award entgegen

Von dpa
Die Pianistin Isata Kanneh-Mason sitzt in der neuen Ausstellung des Schumann-Hauses am Wieck-Flügel.
Die Pianistin Isata Kanneh-Mason sitzt in der neuen Ausstellung des Schumann-Hauses am Wieck-Flügel. Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB

Lübeck - Die britische Pianistin Isata Kanneh-Mason ist am Freitag in Lübeck mit dem Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musik Festivals(SHMF) ausgezeichnet worden. Die mit 10.000 Euro dotierte und von der Sparkassen-Finanzgruppe gestiftete Auszeichnung wird seit 2002 an besonders begabte junge Musiker verliehen. „Wir freuen uns sehr, den diesjährigen Leonard Bernstein Award an diese herausragende Nachwuchskünstlerin zu vergeben“, sagte der Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes Schleswig-Holstein, Oliver Stolz, bei der Preisverleihung.

SHMF-Intendant Christian Kuhnt würdigte Kanneh-Mason als Pianistin von erfrischender Vielseitigkeit. „Sie fesselt das Publikum mit einer musikalischen Tiefe, die virtuoses Spiel und musikalische Poesie miteinander vereint“, sagte er.

Die 25 Jahre alte Kanneh-Mason wuchs mit sechs Geschwistern in Nottingham in Großbritannien auf. Mit Unterstützung durch den Elton John Scholarship Fund studierte sie an der Londoner Royal Academy of Music. 2019 erschien ihr Debütalbum “Romance„ mit Musik von Clara Schumann.

Frühere Preisträger waren unter anderem Lang Lang, Martin Grubinger, Cameron Carpenter, Krzysztof Urbański und zuletzt Stathis Karapanos.