Kalte Luft strömt nach Rheinland-Pfalz und ins Saarland

Von dpa
Ein Radfahrer ist bei dramatischer Bewölkung auf der Promenade am Mainzer Rheinufer unterwegs.
Ein Radfahrer ist bei dramatischer Bewölkung auf der Promenade am Mainzer Rheinufer unterwegs. Arne Dedert/dpa/Archivbild

Offenbach - Von einem Tief über Skandinavien strömt kalte Meeresluft aus der Polarregion nach Rheinland-Pfalz und ins Saarland und bringt kühles Wetter mit. Während es in weiten Teilen eher trocken bleibt, kommt vor allem im Nordwesten schauerartiger Regen auf, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte. Die Höchstwerte am Donnerstag liegen zwischen 13 und 17 Grad. Außerdem ist mit mäßigem Wind aus West bis Nordwest und teils starken Böen und Gewitter in den höheren Lagen zu rechnen. In der Nacht zum Freitag liegen die Tiefstwerte bei abklingenden Schauern zwischen 4 und 7 Grad.