Wetter

Keller in Bad Bramstedt und Neumünster vollgelaufen

Von dpa
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr.
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

Bad Bramstedt - Ein kräftiger Gewitterregen hat am Freitagvormittag zu einigen vollgelaufenen Keller in der südlichen Hälfte Schleswig-Holsteins geführt. Besonders betroffen war Bad Bramstedt (Kreis Segeberg), wo es nach Angaben des Kreisfeuerwehrverbands mehr als 50 Einsätze gab. Dort lief Wasser auch in den Keller eines Hotels. In der Innenstadt stand das Wasser vorübergehend in den Straßen, weil die Kanalisation den heftigen Regen nicht aufnehmen konnte. Auch in Neumünster habe es einige vollgelaufene Keller gegeben, sagte ein Sprecher der Stadt.