Kellerbrand: Zwölf Bewohner in Sicherheit gebracht

Von dpa 02.07.2021, 08:18
Ein Feuerwehrfahrzeug mit Drehleiter fährt zu einem Einsatz.
Ein Feuerwehrfahrzeug mit Drehleiter fährt zu einem Einsatz. Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Bremerhaven - Im Keller eines Mehrfamilienhauses in Bremerhaven ist am Donnerstagabend ein Feuer ausgebrochen. Wie die Feuerwehr berichtete, war der Rauch bis in das Treppenhaus gezogen. Die Einsatzkräfte sorgten für Belüftung und brachten die zwölf Bewohner ins Freie. Verletzt wurde niemand. Weil durch das Feuer Strom- und Gasleitungen des Hauses stark beschädigt wurden, musste das Gebäude vorerst von der Energieversorgung getrennt werden. Die Bewohner kamen laut Polizei bei Verwandten unter. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Polizei wollte sich am Freitag den Brandort ansehen.