Knorr-Bremse übernimmt Zugtoiletten-Hersteller

Von dpa 01.06.2021, 14:29 • Aktualisiert: 01.06.2021, 14:36
Die Zentrale von Knorr-Bremse in München.
Die Zentrale von Knorr-Bremse in München. Andreas Gebert/dpa/Archiv

München/Wedel - Der Bremsen-Hersteller Knorr-Bremse übernimmt einen der weltweit größten Anbieter von Zugtoiletten, die Firma Evac aus Wedel bei Hamburg. Sie habe weltweit über 100.000 integrierte Sanitärsysteme in Regional- und Hochgeschwindigkeitszügen installiert. „Dieses Marktsegment wird sich in den nächsten Jahren durch überdurchschnittliche Wachstumschancen auszeichnen“, sagte Knorr-Bremse-Vorstand Jürgen Wilder am Dienstag in München. Mit der Übernahme „erweitern wir unser Know-how im Bereich der integrierten Sanitärsysteme und positionieren uns als globaler Systemintegrator“.

Zuverlässige Sanitärsysteme seien für die Zugverfügbarkeit notwendig und damit eine betriebskritische Komponente, sagte Knorr-Bremse-Manager Harald Schneider. Mit Ferndiagnose und -wartung und dem globalen Service-Netzwerk könne Knorr-Bremse Fahrzeugbauern und Betreibern Service auch für Sanitärsysteme bieten. Die Evac GmbH erwirtschaftete im vergangen Jahr 45 Millionen Euro Umsatz. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.