Volleyball

Kreuzbandriss bei DSC-Volleyballerin Jacqueline Quade

Von dpa
Spielerinnen strecken ihre Arme in Richtung eines Volleyballs.
Spielerinnen strecken ihre Arme in Richtung eines Volleyballs. Uwe Anspach/dpa/Symbolbild

Dresden - Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC müssen wenige Woche vor dem Saisonstart einen herben Rückschlag hinnehmen. Wie der deutsche Meister an diesem Donnerstag mitteilte, hat sich Neuzugang Jacqueline Quade einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen Meniskusriss im linken Knie zugezogen. Damit ist für die 23-jährige Außenangreiferin aus den USA die Saison beendet.

Quade hatte sich beim Vorbereitungs-Turnier in Polen am vergangenen Freitag gleich zu Beginn des ersten Testspiels gegen das türkische Team Eczacibasi Istanbul bei einem Angriff ohne Fremdeinwirkung das Knie verdreht. Sie soll zeitnah in Dresden operiert werden. „Es tut mir furchtbar leid für Jacqueline. Auch für uns als Mannschaft ist das nicht leicht, denn wir haben auf dieser Position jetzt nur noch zwei Stammspielerinnen sowie Unterstützung aus dem Nachwuchs“, erklärte Trainer Alexander Waibl. Schon vor einigen Wochen hatte die ebenfalls fest eingeplante Angreiferin Emma Cyris kurzfristig ihr Karriere-Ende verkündet.