„Kultursommer 2021“: Sonderfonds-Registrierung jetzt möglich

Von dpa

Erfurt - Thüringens Kulturstaatssekretärin Tina Beer hat Veranstalterinnen und Veranstalter aufgerufen, sich für den Sonderfonds Kultur zu registrieren. Der Bund habe in Zusammenarbeit mit den Ländern ein sehr wichtiges Förderinstrument geschaffen, sagte die Politikerin am Dienstag in Erfurt. „Er ist ein ganz wichtiger Schritt vor allem für Kulturschaffende, aber auch für alle Zuschauerinnen und Zuschauer, die sehnlichst auf Kulturveranstaltungen gewartet haben.“ Das Paket umfasst 2,5 Milliarden Euro, mit denen wirtschaftliche Nachteile der Kultur-Branche in der Pandemie ausgeglichen werden sollen. Registrierungen sind ab sofort möglich.

Unterstützt werden können nach Ministeriumsangaben kleinere Kulturveranstaltungen mit bis zu 500 Teilnehmenden im Juli sowie mit bis zu 2000 Menschen ab August. Auch sei eine Ausfallabsicherung für größere Kulturveranstaltungen vorgesehen, die ab September zur Verfügung stehen soll.