Kurzfilmfestival startet mit 29 Filmen im Wettbewerb

Von dpa
Außenansicht des Leipziger Theaters Schaubühne Lindenfels.
Außenansicht des Leipziger Theaters Schaubühne Lindenfels. Peter Endig/dpa/Archivbild

Leipzig - Nach der coronabedingten Absage im Frühjahr wird das Kurzfilmfestival „Kurzsuechtig“ von diesem Mittwoch an in Leipzig nachgeholt. In fünf Wettbewerbskategorien werden nach Angaben der Veranstalter 29 Filme gezeigt. Sie stammen von Filmschaffenden aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und wurden aus mehr als 100 eingereichten Beiträgen ausgesucht. Das Festival hätte eigentlich schon im April stattfinden sollen, wurde aber wegen der Pandemie auf den 18. bis 22. August verlegt.

Im Rahmenprogramm werden am Donnerstag um 10.00 Uhr eine Stunde lang Kurzfilme für Kinder ab 4 Jahren in der Schaubühne Lindenfels in Leipzig gezeigt. Zudem präsentiert sich am Sonntag ab 17.00 Uhr das Gastland Polen mit vier Beiträgen. Eine Festivalparty wird es auch in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht geben.

Das Kurzfilmfestival wird seit 2004 organisiert. Es wird gefördert vom Freistaat Sachsen, der Kulturstiftung des Landes, der Mitteldeutschen Medienstiftung und der Stadt Leipzig.