Lagezentrum: Keine Zwischenfälle nach Demo-Verboten

Von dpa

Berlin - Nach dem Verbot von mehreren Demonstrationen in der Hauptstadt hat es in der Nacht zum Sonntag nach Polizeiangaben keine Zwischenfälle gegeben. Diesbezüglich sei es eine ruhige Nacht gewesen, sagte ein Sprecher des Lagezentrums am Sonntagmorgen.

Die Initiative „Querdenken 711“ aus Stuttgart teilte derweil mit, es werde am Sonntag keine Kundgebung geben. Der ursprünglich mit 22.500 Teilnehmern an der Straße des 17. Juni angemeldete Protest war zuvor von der Polizei mit Blick auf den Infektionsschutz verboten worden. Am späten Samstagabend hatte das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg das Verbot in einem Eilverfahren bestätigt. Auch in mehreren anderen Fällen bestätigte das Gericht Demo-Verbote der Polizei.