Land erleichtert Bafög-Verfahren: Mehr Anträge erwartet

Von dpa
Sabine Johannsen steht im Wirtschaftsministerium von Niedersachsen.
Sabine Johannsen steht im Wirtschaftsministerium von Niedersachsen. picture alliance / dpa/Archivbild

Hannover - Für Schüler, Studenten und Auszubildende sollen die Anträge auf finanzielle Unterstützung vom Staat einfacher werden. Niedersachsen hat den bundesweit einheitlichen Assistenten für digitale Bafög-Anträge eingeführt, wie das Wissenschaftsministerium am Dienstag mitteilte. „Ich gehe daher davon aus, dass die Zahl der bei den Ämtern für Ausbildungsförderung und den Studentenwerken online gestellten Anträge deutlich steigen wird“, sagte Staatssekretärin Sabine Johannsen.

Das System „Bafög Digital“ werde in Niedersachsen rechtzeitig vor Beginn des neuen Schuljahres und des Wintersemesters an den Hochschulen eingeführt. Beim Ausfüllen werden die Antragsteller dem Ministerium zufolge durch einen Assistenten unterstützt. Die erforderlichen Nachweise können demnach hochgeladen werden. Bund und Länder hatten sich 2017 das Ziel gesetzt, bis Ende 2022 ihre Verwaltungsleistungen auch digital über Portale anzubieten.