Landeseigene Schlösser öffnen ab Dienstag

Von dpa
Durch die historische Festonallee ist das Barockschloss Bothmer zu sehen.
Durch die historische Festonallee ist das Barockschloss Bothmer zu sehen. Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Schwerin - Die landeseigenen Schlösser und das Staatliche Museum Schwerin können nach coronabedingter Schließung von Dienstag an wieder besichtigt werden. Bei den Schlössern handelt es sich um Schloss Bothmer, Jagdschloss Granitz, Schloss Hohenzieritz, Schloss Ludwigslust, Schloss Mirow, Schloss Schwerin sowie Schloss Wiligrad, wie die Staatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Meckenburg-Vorpommern (SSGK MV) am Freitag mitteilten. Im Schloss Güstrow werde trotz Baugeschehens ein Besuch der Ausstellung „Innenbilder“ von Gerhard Stromberg möglich sein.

Die Museen in MV kehren unterschiedlich schnell aus dem Corona-Lockdown zurück. Den frühestmöglichen Termin am 1. Juni für den Neustart nutzen auch das Ozeaneum, das Nautineum und das Natureum der Stiftung Deutsches Meeresmuseum in Stralsund. Auch die Rostocker Kunsthalle öffnet vom 1. Juni an. Das Müritzeum in Waren will am 4. Juni starten, wenn alle Touristen wieder in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub machen dürfen. Die Ernst Barlach Museen Güstrow öffnen am 8. Juni wieder.