Landesregierung berät über schnellere Corona-Lockerungen

Von dpa 07.06.2021, 17:40
Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet.
Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet. Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Schwerin - Angesichts der niedrigen Zahl von weniger als zehn Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen berät die Landesregierung am heutigen Dienstag (10.30 Uhr) über ein Vorziehen von Lockerungen. Im Fokus stehen dabei Erleichterungen, die bislang für den 21. Juni vorgesehen sind, etwa Familienfeiern mit 60 Gästen statt derzeit 30. Auch könnten Zuschauer bei Sportwettkämpfen wieder zugelassen werden. Bisher darf nur Hansa Rostock vor Publikum im Stadion spielen.

Als Vorbild könnte der Landkreis Vorpommern-Rügen dienen. Landrat Stefan Kerth (SPD) hatte aufgrund der schon seit Längerem einstelligen Sieben-Tage-Inzidenz dort in der vergangenen Woche eine Reihe von Lockerungen durchgesetzt. In Vorpommern-Rügen sind seit Samstag Veranstaltungen mit maximal 600 Personen draußen und 200 Personen drinnen möglich. Im Rest des Landes ist dies bislang erst ab dem 21. Juni vorgesehen.

In Vorpommern-Rügen sind auch schon die Einschränkungen für Indoor-Spielplätze und den Besuch von Schwimm- und Spaßbädern aufgehoben worden. Der Trainings-, Spiel- und Wettkampfbetrieb im Freizeit-, Breiten- und Leistungssport ist ebenfalls wieder uneingeschränkt möglich.