Landesvorsitzende Brinker will AfD-Spitzenkandidatin werden

Von dpa 04.06.2021, 11:28

Berlin - AfD-Landeschefin Kristin Brinker (49) will Spitzenkandidatin ihrer Partei bei der Wahl ums Abgeordnetenhaus werden. „Ich werde für Listenplatz eins kandidieren“, sagte Brinker am Freitag. Am Samstag beginnt in Berlin-Biesdorf (Marzahn-Hellersdorf) eine zweitägige Wahlversammlung, bei der die Berliner AfD über ihre Kandidatenliste entscheidet. Die Abgeordnetenhauswahl ist für den 26. September parallel zur Bundestagswahl geplant. Ob sich AfD-Fraktionschef Georg Pazderski (69) ebenfalls für eine weitere Kandidatur für das Abgeordnetenhaus bewerben wird, gilt als noch offen. Zuvor hatten der RBB und der „Tagesspiegel“ (online) darüber berichtet.

Aus Parteikreisen heißt es, der Fraktionsvorsitzende habe Interesse angemeldet, für den Bundestag zu kandidieren. Parteiintern soll es darüber bereits Gespräche gegeben haben. Über ihre Landesliste für die Bundestagswahl will die Berliner AfD am kommenden Wochenende (12./13. Juni) bei einem weiteren Wahlparteitag in Berlin-Biesdorf entscheiden. Pazderski selbst kommentierte seine Absichten auf Anfrage am Freitag nicht.

Brinker ist seit 2016 Mitglied des Abgeordnetenhauses. Landesvorsitzende ist sie seit Mitte März. Bei einem Parteitag setzte sie sich erst im vierten Wahlgang gegen die Bundestagsabgeordnete Beatrix von Storch durch.