Landtag

Lehrer bekommen mehr Geld für Mehrarbeit

Von dpa Aktualisiert: 23.09.2022, 15:20
Eine Lehrerin schreibt in einer Schule an die Tafel.
Eine Lehrerin schreibt in einer Schule an die Tafel. Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Hannover - Lehrerinnen und Lehrer, die sich für mehr Unterricht entscheiden, bekommen in Niedersachsen künftig mehr Geld für die zusätzlichen Stunden. Zum 1. Oktober wird der Betrag für die Mehrarbeit um 15 Prozent erhöht. Je nach Schulform gibt es dann zwischen 23,93 Euro und 41,12 Euro pro zusätzlicher Stunde. Das hat der Landtag in Hannover am Freitag beschlossen.

Außerdem können pensionierte Lehrerinnen und Lehrer künftig mehr unterrichten, ohne dass das zusätzliche Einkommen auf ihre Versorgungsbezüge angerechnet wird. Durchschnittlich sollen sie vom 1. Oktober an neun bis zehn Stunden pro Woche ohne Kürzung der Versorgung unterrichten können.

„Damit senden wir das klare Signal: Unterrichten lohnt sich, auch fürs Portemonnaie“, sagte Kultusminister Grant Hendrik Tonne über die Beschlüsse. Der SPD-Politiker betonte, für die Schülerinnen und Schüler zähle jede Unterrichtsstunde.