Linke-Fraktion will nächstes beitragsfreies Kita-Jahr

Von dpa
Torsten Wolf, bildungspolitischer Sprecher der Linken-Fraktion in Thüringen.
Torsten Wolf, bildungspolitischer Sprecher der Linken-Fraktion in Thüringen. Michael Reichel/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

Erfurt - Die Thüringer Linke-Fraktion hat ein drittes beitragsfreies Kita-Jahr gefordert. „Für uns sind Kindergärten Bildungseinrichtungen“, sagte der bildungspolitische Sprecher der Linke-Fraktion, Torsten Wolf, am Mittwoch im Thüringer Landtag. Bildung müsse kostenfrei sein. Mit der Abschaffung der Gebühren für ein drittes Kita-Jahr wäre die gesamte frühkindliche Bildung für drei- bis sechsjährige Kinder kostenlos.

Das letzte und vorletzte Kita-Jahr vor der Einschulung ist in Thüringen bereits gebührenfrei. Im Wahlkampf 2019 hatte Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) angekündigt, auch ein drittes beitragsfreies Kita-Jahr anzustreben. Wegen der hohen Kosten zur Bewältigung der Corona-Pandemie wurde das Vorhaben zunächst zurückgestellt und nicht mit in den Haushalt für das laufende Jahr 2021 aufgenommen.

Nun beginnen aber neue Haushaltsverhandlungen für das Jahr 2022, wobei die Minderheitsregierung von Linke, SPD und Grünen im Parlament auf vier Stimmen aus den Reihen der CDU oder der FDP angewiesen ist.