Linke will neue Regelungen für Schwangerschaftsabbrüche

Von dpa 01.06.2021, 18:15 • Aktualisiert: 02.06.2021, 02:50

Erfurt - Eine Debatte über Schwangerschaftsabbrüche und die Änderung der gesetzlichen Regelungen hat die Linke auf die Tagesordnung der Landtagssitzung am heutigen Nachmittag (14.00 Uhr) in Erfurt gesetzt. 150 Jahre nachdem Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland unter Strafe gestellt wurden, sei es Zeit für Veränderungen, erklärte die Fraktion. Initiativen forderten schon lange die Abschaffung des Paragrafen 218 im Strafgesetzbuch. Nur mit einer vorgeschriebenen Beratung und einer Wartefrist von drei Tagen sei ein Abbruch innerhalb der ersten zwölf Wochen straffrei. Es gehe aber auch um eine hohe Qualität der medizinischen und psychosozialen Versorgung schwangerer Frauen.

Der Landtag beschäftigt sich zu Beginn seiner dreitägigen Sitzung bis Freitag außerdem in aktuellen Stunden mit Rechtsextremismus und Antisemitismus in Thüringen.