Literatur

Literaturfest dreht sich um Rituale

Von dpa

Hannover - Das Literaturfest Niedersachsen vom 9. bis zum 26. September steht in diesem Jahr unter dem Motto „Rituale“. Thematisiert werden in den oft musikalisch unterlegten Lesungen zum Beispiel Rituale der Macht des Sportes oder auch der Kindheit, wie die Organisatoren am Donnerstag mitteilten.

Auch in Bremen gibt es Veranstaltungen. So steht am Donnerstag, 16. September, ein Abend mit dem Thema „Literarische Faszination für Tattoos“ mit Tatort-Schauspielerin Anna Schudt im Überseemuseum auf dem Programm. Bei „Diese wunderbare Bitterkeit“ in Aurich geht es am Samstag, 25. September, um die Besonderheiten ostfriesischer und japanischer Teezeremonien.

Neben Präsenzveranstaltungen wird es auch ein digitales Angebot geben. Unter dem Titel „Küss mich, Muse!“ findet am Sonntag, 19. September, eine Art virtuelles Speed-Dating statt. Dabei gewähren Autoren und Autorinnen Einblicke in ihre Schreibrituale. Auch auf Youtube sind Angebote geplant.