Losse-Müller wird Spitzenkandidat der Nord-SPD

Von dpa
Der ehemalige Kieler Staatskanzleichef Thomas Losse-Müller spricht bei einer Pressekonferenz.
Der ehemalige Kieler Staatskanzleichef Thomas Losse-Müller spricht bei einer Pressekonferenz. Wolfgang Kumm/dpa/Archivbild

Kiel - Der ehemalige Kieler Staatskanzleichef Thomas Losse-Müller soll Spitzenkandidat der SPD zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein am 8. Mai nächsten Jahres werden. Das teilte die Landesvorsitzende Serpil Midyatli am Sonntag offiziell in Kiel mit. Der 48-Jährige war erst im vergangenen Jahr von den Grünen zur SPD gewechselt.

Losse-Müller war in der Regierung von SPD, Grünen und SSW zunächst von 2012 bis 2014 Finanzstaatssekretär und dann von 2014 bis 2017 Staatskanzleichef. Nach der Wahl 2014 schied er aus der Landespolitik aus und arbeitet seitdem in einem Beratungsunternehmen. Zunächst galt die Landes- und Fraktionsvorsitzende Midyatli (46) selbst als Favoritin für die Spitzenkandidatur. Der Landesvorstand habe einstimmig für Losse-Müller votiert, sagte sie.