Mann bei Familienstreit lebensgefährlich verletzt

Von dpa 08.06.2021, 13:48
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Patrick Pleul/dpa/Symbolbild

Neumünster - Nach einer blutigen Auseinandersetzung in Neumünster ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Kiel wegen Verdachts des versuchten Totschlags. Ihrer Mitteilung vom Dienstag zufolge waren zwei Familien am Mittwoch vergangener Woche zunächst am Nachmittag vor einer Kindertagesstätte im Stadtteil Ruthenberg in Streit geraten. Dieser habe sich am späten Abend auf einem Parkplatz fortgesetzt.

Dort habe ein 39-Jähriger lebensbedrohliche Stich- und Schnittverletzungen erlitten. Der Mann wurde im Krankenhaus stationär behandelt und ist nicht mehr in Lebensgefahr, wie ein Polizeisprecher sagte. Weitere Angaben zum Tatablauf und auch zur Nationalität der Beteiligten machte die Polizei nicht.