Mann bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt

Von dpa 04.07.2021, 19:26
Ein Rettungswagen fährt auf der Straße mit Blaulicht entlang.
Ein Rettungswagen fährt auf der Straße mit Blaulicht entlang. Lukas Schulze/dpa/Symbolbild

Stralsund - Im Zusammenhang mit einer Messerstecherei mit einem lebensgefährlich verletzten Mann in Stralsund ermittelt die Polizei wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Wie ein Polizeisprecher am Sonntag erklärte, ereignete sich die Auseinandersetzung am Freitag vor einem Friseurgeschäft in der Altstadt. Bei den Beteiligten handele es sich um einen 35 und einen 31 Jahre alten Mitarbeiter eines sogenannten Barber-Shops. Ein zufällig vorbeikommende Polizeistreife habe die streitenden und blutenden Männer voneinander getrennt und Verstärkung gerufen.

Der 35-Jährige wurde mit lebensgefährlichen, der 31-Jährige mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Zur Schwere der Verletzungen gebe es keine neuen Informationen, sagte der Sprecher. Was den Streit zwischen dem 35-jährigen Iraker und dem 31-jährigen Mann aus Syrien ausgelöst hat, sei noch unklar.