Mann bricht zusammen und stirbt: Polizei ermittelt

Von dpa 09.06.2021, 13:26
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht.
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Leipzig - Ein 43-Jähriger ist in Leipzig nach einer Runde mit seinem Hund zusammengebrochen und wenig später gestorben. Es werde in alle Richtungen ermittelt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Mann war demnach am Dienstagabend nach einem Gang mit seinem großen Hund im Stadtteil Schönefeld nach Hause zurückgekehrt und zusammengebrochen. In der Uniklinik verstarb der 43-Jährige wenige Stunden später.

Er habe eine Verletzung aufgewiesen, weshalb der Verdacht eines nicht natürlichen Todes bestehe, hieß es weiter. Details teilte die Polizei nicht mit. Es werden nun Zeugen gesucht, die den Mann mit seinem Hund am Dienstagabend gesehen haben. Die Ergebnisse der Obduktion der Leiche wurden zunächst nicht veröffentlicht. Daher ist auch noch unklar, woran der Mann genau gestorben ist.