Mann fährt betrunken durch Nordhausen: Autodieb?

Von dpa
Der Schriftzug „Polizei“ steht auf einem Streifenwagen.
Der Schriftzug „Polizei“ steht auf einem Streifenwagen. Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Nordhausen - Ein Mann ist mit mehr als zwei Promille und ohne Führerschein mit einem verdächtigen Fahrzeug durch Nordhausen gefahren. Die Polizei stoppte den 24-Jährigen am Dienstagabend, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte. Die Polizei prüft einer Sprecherin zufolge nun, ob der Mann das Auto zuvor gestohlen hatte. Der Wagen sei beschlagnahmt worden.

Laut Mitteilung konnte der Mann keine plausiblen Angaben zur Herkunft des Autos machen, dessen Seitenscheibe eingeschlagen war. Zudem seien die Kennzeichen gestohlen worden. Der Besitzer des Autos, zu dem die Kennzeichen gehörten, habe den Diebstahl am Mittwochmorgen der Polizei gemeldet.

Wie es weiter hieß, ergab ein Atemalkoholtest bei dem Mann einen Wert von mehr als zwei Promille. Im Krankenhaus sei ihm daraufhin Blut entnommen worden. Nach Polizeiangaben erstatteten die Beamten Anzeige wegen des Verdachtes der Urkundenfälschung, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Diebstahls eines Pkw.