Kriminalität

Mann in Berlin mit Glasflasche geschlagen und verletzt

Von dpa 05.09.2021, 11:41 • Aktualisiert: 05.09.2021, 12:28
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf.
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Berlin - Ein junger Mann ist an der Tramstation Frankfurter Tor in Berlin-Friedrichshain mit einer Glasflasche geschlagen und schwer verletzt worden. Mit einer stark blutenden Wunde kam er am frühen Sonntagmorgen ins Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Demnach war der 21-Jährige an der Tramhaltestelle zunächst von einer fünfköpfigen Gruppe beleidigt worden. Als er schließlich in die eingefahrene Straßenbahn einstieg, griffen sie ihn mit der Flasche an. Eine 28-jährige Mitfahrerin versorgte die Wunde zunächst, die Angreifer entkamen unerkannt.