Mann lebensgefährlich verletzt: Mordkommission ermittelt

Von dpa 10.07.2021, 17:09
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht.
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Berlin - Ein Mann soll seinen Kontrahenten bei einem Streit vermutlich mit einem Messer in Berlin-Charlottenburg schwer verletzt haben. Zeugen hatten bei der Auseinandersetzung am Samstagmorgen am Hardenbergplatz beobachtet, wie ein Mann verletzt zu Boden ging, wie die Polizei mitteilte. Der andere flüchtete. Ein Zeuge verfolgte ihn zunächst, stürzte jedoch und verletzte sich. Rettungskräfte kümmerten sich um ihn. Der schwer verletzte 25-Jährige am Boden kam mit mehreren Stichverletzungen am Oberkörper in ein Krankenhaus und wurde notoperiert. Eine Mordkommission ermittelt wegen des Verdachts des versuchten Totschlags gegen den unerkannt Geflüchteten.