Mann übergibt Goldbarren an falsche Polizistin

Von dpa 12.07.2021, 13:41
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Braunschweig - Goldbarren im Wert von mehreren Tausend Euro hat ein Mann in Braunschweig an eine Betrügerin übergeben, die sich als Polizistin ausgab. Der 68-Jährige sei mit einer Info über Golddiebe in der Nähe getäuscht worden, teilte die Polizei am Montag mit. Der Schaden liege im fünfstelligen Bereich.

Am vergangenen Freitag wurde der 68-Jährige von einem Mann angerufen, der sich ebenfalls als Polizist ausgab. Er sprach von Dieben, die in der Nähe gestellt worden seien. Ein Betrüger sei noch flüchtig. Da die Golddiebe gefälschte Goldbarren und einen Zettel mit seinem Namen hatten, müsse eine Kollegin dies überprüfen. Als die Frau klingelte, übergab der Mann das Gold.

Nach Polizeiangaben kam es am Wochenende zu zehn ähnlichen Taten. In den neun weiteren Fällen hatten die Täter aber keinen Erfolg.