Museen

Märkisches Museum soll ab 2023 saniert werden

Von dpa
Das Märkische Museum in Mitte.
Das Märkische Museum in Mitte. Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB/Archiv

Berlin - Das Märkische Museum in Berlin soll ab 2023 für eine großangelegte Sanierung schließen. Das Haus ist einer von mehreren Standorten des Berliner Stadtmuseums - die Wiedereröffnung ist für 2025/2026 geplant, wie die Organisation am Montag mitteilte. Bis dahin soll auch das gegenüberliegende Marinehaus ausgebaut werden, dort sollen etwa Werkstätten, Studios und Proberäume unterkommen. Ursprünglich war die Sanierung bereits früher geplant. Zum Stadtmuseum gehören derzeit sechs Standorte, darunter die neue Ausstellung „Berlin Global“ im Humboldt Forum. Direktor des Stadtmuseums ist der Niederländer Paul Spies.