Bildung

Mehr als 20.000 ukrainische Schüler aufgenommen

Von dpa Aktualisiert: 06.10.2022, 14:06
Ein Lehrer steht im Unterricht an der Tafel.
Ein Lehrer steht im Unterricht an der Tafel. Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Hannover - Die Schulen in Niedersachsen haben gut sieben Monate nach Beginn des Ukraine-Kriegs mehr als 20.000 geflüchtete Kinder und Jugendliche aus dem von Russland angegriffenen Land aufgenommen. Die Kultusministerkonferenz (KMK) gab am Donnerstag die Zahl von 20.654 an. Unter den Schülern sind mehr als 1200, die eine berufsbildende Schule besuchen, die große Mehrheit wurde somit an allgemeinbildenden Schulen aufgenommen. In Niedersachsen gibt es insgesamt rund 1,1 Million Schülerinnen und Schüler. In Bremen waren es bislang rund 1900 Schüler aus der Ukraine.