Mehr als drei Jahre nach Tat: Mann stellt sich Polizei

Von dpa
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Potsdam - Mehr als drei Jahre nach den Erpressungsfällen bei dem Paketzusteller DHL hat sich ein Mann bei der Staatsanwaltschaft Potsdam gemeldet. Das bestätigte am Mittwochabend der Leitende Oberstaatsanwalt Wilfried Lehmann. „Es hat sich bei uns ein Mann gemeldet und dessen Angaben überprüfen wir nun“, sagte Lehmann der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet. Nach dpa-Informationen bezichtigte sich der Mann selbst der Taten. Die Ermittler wollen nun prüfen, ob der Mann tatsächlich Täterwissen hat oder ob es sich möglicherweise um einen sogenannten Trittbrettfahrer handelt.